Sonderpreise für kurze Zeit

Suchen
Schließen Sie dieses Suchfeld.

Fernabsatzvertrag


FERNVERKAUFSVERTRAG

1. PARTEIEN

Diese Vereinbarung wurde zwischen den folgenden Parteien zu den unten aufgeführten Bedingungen unterzeichnet.
'VERKÄUFER'; (Im Vertrag als „VERKÄUFER“ bezeichnet)
TITEL: NİŞANTAŞI KOSMETIK
ADRESSE: Ataköy 7-8-9-10. Teil Istanbul
Durch die Annahme dieses Vertrags akzeptiert der KÄUFER im Voraus, dass er im Falle seiner Annahme der vertragsgemäßen Bestellung zur Zahlung des auftragsbezogenen Preises und etwaiger zusätzlicher Gebühren (z. B. Versandkosten, Steuern) verpflichtet ist und dass er dies auch getan hat darüber informiert.
2. DEFINITIONEN

Bei der Umsetzung und Auslegung dieser Vereinbarung spiegeln die nachstehend aufgeführten Bedingungen die ihnen gegenüber aufgeführten Erläuterungen wider.
MINISTER: Minister für Zoll und Handel,
MINISTERIUM: Ministerium für Zoll und Handel,
RECHT: Gesetz Nr. 6502 zum Verbraucherschutz,
VERORDNUNG: Verordnung über Fernabsatzverträge (OG: 27.11.2014/29188),
DIENSTLEISTUNGEN: Andere Tätigkeiten als die Bereitstellung von Waren, die Gegenstand einer Verbrauchertransaktion sind, die gegen eine Gebühr oder einen Vorteil getätigt oder zugesagt wird,
VERKÄUFER: Das Unternehmen, das dem Verbraucher im Rahmen seiner gewerblichen oder beruflichen Tätigkeit Waren anbietet oder im Auftrag oder im Auftrag des Warenanbieters handelt,
KÄUFER: Natürliche oder juristische Person, die eine Ware oder Dienstleistung für kommerzielle oder nichtgewerbliche Zwecke erwirbt, nutzt oder davon profitiert,
SITE: Website des VERKÄUFERS,
BESTELLER: Natürliche oder juristische Person, die über die Website des VERKÄUFERS eine Ware oder Dienstleistung anfordert,
PARTEIEN: VERKÄUFER und KÄUFER,
VERTRAG: Dieser zwischen dem VERKÄUFER und dem KÄUFER geschlossene Vertrag,
WAREN: Bewegliche Güter, die dem Kauf unterliegen, sowie Software, Ton, Bilder und ähnliche immaterielle Güter, die für die Verwendung in einer elektronischen Umgebung vorbereitet sind.
3. THEMA

Diese Vereinbarung regelt die Rechte und Pflichten der Parteien gemäß den Bestimmungen des Verbraucherschutzgesetzes Nr. 6502 und der Verordnung über Fernabsatzverträge in Bezug auf den Verkauf und die Lieferung des vom KÄUFER elektronisch über die Website des VERKÄUFERS bestellten Produkts, die Eigenschaften und Der Verkaufspreis ist unten angegeben.
Die auf der Website aufgeführten und angekündigten Preise sind Verkaufspreise. Die angegebenen Preise und Verpflichtungen sind bis zur Aktualisierung und Änderung gültig. Für einen bestimmten Zeitraum angekündigte Preise sind bis zum Ende des angegebenen Zeitraums gültig.
4. INFORMATIONEN DES VERKÄUFERS

Titel: NİŞANTAŞI COSMETICS
Adresse: Ataköy 7-8-9-10. Teil Istanbul
Telefon: 08503800101
E-Mail: info@nisantasikozmetik.com
6. INFORMATIONEN DER PERSON, DIE DIE BESTELLUNG AUFGEGEBEN HAT

Name/Nachname/Titel
Adresse
Telefon
Fax
E-Mail/Benutzername
7. VERTRAGSBEZOGENE PRODUKT-/PRODUKTINFORMATIONEN

8. Die Grundmerkmale der Ware/Dienstleistung (Typ, Menge, Marke/Modell, Farbe, Menge) werden auf der Website des VERKÄUFERS veröffentlicht. Wenn der Verkäufer eine Kampagne organisiert hat, können Sie während der Kampagne die Grundfunktionen des betreffenden Produkts überprüfen. Es ist bis zum Aktionsdatum gültig.
7.2. Die auf der Website aufgeführten und angekündigten Preise sind Verkaufspreise. Die angegebenen Preise und Verpflichtungen sind bis zur Aktualisierung und Änderung gültig. Für einen bestimmten Zeitraum angekündigte Preise sind bis zum Ende des angegebenen Zeitraums gültig.
7.3. Nachfolgend wird der Verkaufspreis der vertragsgegenständlichen Waren oder Dienstleistungen inklusive aller Steuern ausgewiesen.
Zahlungsmethode und -plan
Lieferadresse
Bote
Rechnungsadresse
Auftragsdatum
Liefertermin
Versandart
7.4. Die Versandkosten des Produkts und die Versandkosten trägt der KÄUFER.
8. RECHNUNGSINFORMATIONEN

Name/Nachname/Titel
Adresse: KÄUFERADRESSE
Telefon: TELEFONNUMMER DES KÄUFERS
Fax: EMPFÄNGER FAX
E-Mail/Benutzername: KÄUFERINFORMATIONEN
Rechnungsversand: Die Rechnung wird zusammen mit der Bestellung an die Rechnungsadresse bei Bestellversand versandt.
9. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

9.1. Der KÄUFER akzeptiert, erklärt und verpflichtet sich, dass er auf der Website des VERKÄUFERS vorläufige Informationen über die grundlegenden Eigenschaften, den Verkaufspreis, die Zahlungsart und die Lieferung des vertragsgegenständlichen Produkts gelesen und eingeholt und die erforderliche Bestätigung elektronisch abgegeben hat. KÄUFER; Durch die elektronische Bestätigung dieses Vertrags akzeptiert, erklärt und verpflichtet er sich, dass er/sie die Adresse, die der VERKÄUFER dem KÄUFER mitteilen sollte, die Grundmerkmale der bestellten Produkte, den Preis der Produkte einschließlich Steuern usw. erhalten hat Vor Abschluss des Fernabsatzvertrages müssen Sie die Zahlungs- und Lieferinformationen genau und vollständig angeben.
9.2. Jedes vertragsgegenständliche Produkt wird dem KÄUFER oder der Person und/oder Organisation an der vom KÄUFER angegebenen Adresse innerhalb der im Abschnitt „Vorläufige Informationen“ auf der Website angegebenen Frist geliefert, abhängig von der Entfernung zum Wohnsitz des KÄUFERS, sofern dies der Fall ist die gesetzliche Frist von 30 Tagen nicht überschreitet. Wird das Produkt innerhalb dieser Frist nicht an den KÄUFER geliefert, kann der KÄUFER vom Vertrag zurücktreten.
9.3. Der VERKÄUFER liefert das vertragsgegenständliche Produkt vollständig gemäß den in der Bestellung angegebenen Qualifikationen zusammen mit Garantiedokumenten, Benutzerhandbüchern, Informationen und Dokumenten, die für die Arbeit erforderlich sind, falls vorhanden, gemäß den Grundsätzen der Genauigkeit und Ehrlichkeit. in Übereinstimmung mit den Anforderungen der gesetzlichen Gesetzgebung, ohne Mängel, vollständig, in Übereinstimmung mit den in der Bestellung angegebenen Qualifikationen, Garantiedokumenten, Benutzerhandbüchern sowie gegebenenfalls für die Arbeit erforderlichen Informationen und Dokumenten gemäß den Grundsätzen von Genauigkeit und Ehrlichkeit, entsprechend den Anforderungen der gesetzlichen Gesetzgebung, mangelfrei, vollständig, gemäß den in der Bestellung angegebenen Qualifikationen nebst den Unterlagen, gemäß den Grundsätzen der Genauigkeit und Ehrlichkeit, gemäß den gesetzlichen Vorschriften, mangelfrei, vollständig, entsprechend den in der Bestellung genannten Qualifikationen, mit Garantieunterlagen, Bedienungsanleitungen, ggf. für den Auftrag erforderlichen Informationen und Unterlagen, gemäß den Grundsätzen der Genauigkeit und Ehrlichkeit, gemäß den gesetzlichen Anforderungen Rechtsvorschriften, ohne Mängel, vollständig, in Übereinstimmung mit den in der Bestellung angegebenen Qualifikationen, zusammen mit Garantiedokumenten, Benutzerhandbüchern, Informationen und Unterlagen, die für die Arbeit erforderlich sind, sofern vorhanden, in Übereinstimmung mit den Grundsätzen der Genauigkeit und Ehrlichkeit, in Übereinstimmung mit dem Anforderungen der Rechtsvorschriften, mangelfrei, vollständig, entsprechend den in der Bestellung angegebenen Qualifikationen, gemäß den Grundsätzen der Genauigkeit und Ehrlichkeit, gemäß den Anforderungen der Rechtsvorschriften, mangelfrei, vollständig, entsprechend den angegebenen Qualifikationen in der Bestellung, entsprechend den in der Bestellung angegebenen Qualifikationen, mit Garantiedokumenten, ggf. Bedienungsanleitungen, soweit für den Auftrag erforderlich. Zusammen mit den Informationen und Dokumenten übernehmen wir die Abnahme, erklären und verpflichten uns, die Arbeiten vollständig und ohne zu liefern Mängel, nach den Grundsätzen der Genauigkeit und Ehrlichkeit, nach den Anforderungen der gesetzlichen Gesetzgebung, zur Aufrechterhaltung und Verbesserung der Dienstleistungsqualität, zur Einhaltung der erforderlichen Sorgfalt und Aufmerksamkeit bei der Ausführung der Arbeiten, zur Umsicht und Voraussicht . Es tut.
9.4. Der VERKÄUFER ist berechtigt, ein anderes Produkt mit gleicher Qualität und gleichem Preis zu liefern, sofern er den KÄUFER vor Ablauf der vertraglichen Leistungspflicht darüber informiert und dessen ausdrückliche Zustimmung einholt.
9.5. Wenn der VERKÄUFER erfährt, dass die Erfüllung des bestellten Produkts oder der Dienstleistung unmöglich geworden ist und dass diese Situation die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen unmöglich macht, wird er den KÄUFER innerhalb von 3 Tagen nach Kenntnisnahme dieser Situation schriftlich benachrichtigen und den Preis des gelieferten Produkts, falls vorhanden, innerhalb von 14 Tagen an den KÄUFER zurückerstatten.
9.6. Durch die elektronische Bestätigung dieses Vertrags akzeptiert, erklärt und verpflichtet sich der KÄUFER, dass die Verpflichtung des VERKÄUFERS zur Lieferung des vertragsgegenständlichen Produkts endet, wenn der VERKÄUFER den Preis des vertragsgegenständlichen Produkts nicht zahlt.
9.7. Wenn die entsprechende Bank oder das Finanzinstitut den Preis des Produkts nicht an den VERKÄUFER zahlt, weil die Kreditkarte des KÄUFERS nach der Lieferung des vertragsgemäßen Produkts unberechtigterweise von Unbefugten verwendet wurde, wird der KÄUFER das Produkt als Vertragsgegenstand zurücksenden den Vertrag innerhalb von 3 Tagen an den VERKÄUFER zu übermitteln und die Lieferkosten zu Lasten des VERKÄUFERS zu tragen, akzeptiert, erklärt und verpflichtet sich.
9.8. Kann der VERKÄUFER das vertragsgegenständliche Produkt nicht innerhalb der Frist liefern, benachrichtigt er den KÄUFER, sobald er von dieser Situation erfährt, und gibt dem KÄUFER das Recht, die Bestellung zu stornieren, das vertragsgegenständliche Produkt durch ein ähnliches zu ersetzen und /oder die Lieferfrist verschieben, bis die behindernde Situation beseitigt ist. Wenn der KÄUFER die Bestellung storniert, wird der gezahlte Betrag innerhalb von 14 Tagen in bar zurückerstattet. Bei Zahlungen des KÄUFERS per Kreditkarte wird der Produktpreis innerhalb von 14 Tagen nach Stornierung der Bestellung an die entsprechende Bank zurückerstattet. Der KÄUFER akzeptiert, erklärt und verpflichtet sich, dass es bis zu 2 bis 3 Wochen dauern kann, bis der vom VERKÄUFER zurückerstattete Betrag auf dem Bankkonto angezeigt wird, und dass dieser Zeitraum mit dem Banktransaktionsprozess zusammenhängt.
9.9. Der VERKÄUFER stellt dem KÄUFER Kommunikation, Marketing und Benachrichtigung per Brief, E-Mail, SMS, Telefonanruf und auf andere Weise über die Adresse, E-Mail-Adresse, Festnetz- und Mobiltelefonleitungen und andere Kontaktinformationen zur Verfügung, die im Registrierungsformular für die Website angegeben sind vom VERKÄUFER und für andere Zwecke aktualisiert. Mit der Annahme dieses Vertrages akzeptiert und erklärt der KÄUFER, dass der VERKÄUFER die angegebenen Kommunikationsaktivitäten durchführen darf.
9.10. Der KÄUFER wird die vertragsgegenständlichen Waren/Dienstleistungen vor Erhalt prüfen; zerbrochen, zerdrückt, zerrissen, ausgepackt usw. Beschädigte und mangelhafte Waren/Dienstleistungen werden vom Frachtunternehmen nicht entgegengenommen. Die empfangenen Waren/Dienstleistungen gelten als unbeschädigt und intakt. Der KÄUFER ist verpflichtet, die Waren/Dienstleistungen nach Erhalt sorgfältig zu schützen. Soll vom Widerrufsrecht Gebrauch gemacht werden, sollte die Ware/Dienstleistung nicht in Anspruch genommen werden. Die Rechnung muss zurückgesendet werden.
9.11. Handelt es sich bei dem KÄUFER und dem bei der Bestellung verwendeten Kreditkarteninhaber nicht um dieselbe Person oder wird bei der Bestellung eine Sicherheitslücke festgestellt, kann der VERKÄUFER die Identität und Kontaktinformationen des Kreditkarteninhabers sowie die Kreditabrechnung des letzten Monats anfordern die bei der Bestellung verwendete Kreditkarte oder ein Schreiben der Bank des Karteninhabers, aus dem hervorgeht, dass die Kreditkarte ihm gehört. Wenn die Bestellung eingefroren wird und der KÄUFER die angeforderten Informationen/Dokumente nicht bereitstellt, hat der VERKÄUFER das Recht, die Bestellung zu stornieren.
9.12. Der KÄUFER erklärt und verpflichtet sich, dass die im Rahmen des Abonnements der Website des VERKÄUFERS angegebenen persönlichen und sonstigen Daten korrekt sind und dass er alle Schäden, die dem VERKÄUFER durch die Unwahrheit dieser Informationen entstehen, unverzüglich, in bar und in einer Pauschale beim ersten Mal ersetzen wird Benachrichtigung des VERKÄUFERS.
9.13. Der KÄUFER akzeptiert und verpflichtet sich, bei der Nutzung der Website des VERKÄUFERS die gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten und diese nicht zu verletzen. Ansonsten liegen alle rechtlichen und strafrechtlichen Haftungen vollständig und ausschließlich beim KÄUFER.
9.14. Der KÄUFER darf die Website des VERKÄUFERS nicht in einer Weise nutzen, die die öffentliche Ordnung stört, gegen die öffentliche Moral verstößt, andere belästigt oder belästigt, für einen rechtswidrigen Zweck oder in einer Weise, die die materiellen und moralischen Rechte anderer verletzt. Darüber hinaus darf sich das Mitglied nicht an Aktivitäten beteiligen, die die Nutzung der Dienste für andere verhindern oder erschweren (Spam, Viren, Trojaner usw.).
9.15. Über die Website des VERKÄUFERS können Links zu anderen Websites und/oder anderen Inhalten bereitgestellt werden, die nicht unter der Kontrolle des VERKÄUFERS stehen und/oder von Dritten betrieben werden und/oder Eigentum Dritter sind. Diese Links dienen der Bequemlichkeit des KÄUFERS und stellen keine Empfehlung für eine Website oder die Person dar, die diese Website betreibt, und stellen keine Garantie für die auf der verlinkten Website enthaltenen Informationen dar.
9.16. Das Mitglied, das gegen einen oder mehrere Artikel dieses Vertrags verstößt, ist für diesen Verstoß persönlich, strafrechtlich und rechtlich verantwortlich und hält den VERKÄUFER von diesen Verstößen frei. Darüber hinaus behält sich der VERKÄUFER das Recht vor, bei einer Übertragung des Vorfalls auf den Rechtsbereich aufgrund einer Vertragsverletzung Schadensersatz wegen Vertragsverletzung vom Mitglied zu verlangen.
10. WIDERRUFSRECHT

10.1. KÄUFER; Wenn sich der Fernabsatzvertrag auf den Verkauf von Waren bezieht, kann die Person ihr Recht zum Rücktritt vom Vertrag innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen ab dem Datum des Erhalts der Waren ausüben, ohne dass eine rechtliche oder strafrechtliche Haftung übernommen wird und ohne dass eine Haftungsausschlusserklärung vorliegt Rechtfertigung. Bei Fernabsatzverträgen beginnt die Frist für die Leistungserbringung mit dem Datum der Vertragsunterzeichnung. Das Widerrufsrecht kann nicht bei Dienstleistungsverträgen ausgeübt werden, bei denen die Leistungserbringung mit Zustimmung des Verbrauchers vor Ablauf des Widerrufsrechts beginnt. Die durch die Ausübung des Widerrufsrechts entstehenden Kosten gehen zu Lasten des VERKÄUFERS. Mit der Annahme dieses Vertrages akzeptiert der KÄUFER vorab, dass er über das Widerrufsrecht informiert wurde.
10.2. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der VERKÄUFER innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen schriftlich per Einschreiben, Fax oder E-Mail benachrichtigt werden und das Produkt darf nicht im Rahmen der „Produkte, für die das Widerrufsrecht gilt“ verwendet worden sein „Rücktrittsbestimmung kann nicht ausgeübt werden“. Wird von diesem Recht Gebrauch gemacht,
a) Die Rechnung des Produkts, das an den Dritten oder den KÄUFER geliefert wurde. (Wenn es sich bei der Rechnung des zurückzusendenden Produkts um eine Firmenrechnung handelt, muss sie zusammen mit der von der Institution während des Rückgabevorgangs ausgestellten Rücksenderechnung gesendet werden. Der Rückgabevorgang von Firmenbestellungen, für die keine Rücksenderechnung ausgestellt wird, kann nicht abgeschlossen werden.)
b) Rücksendeformular,
c) Die zurückzusendenden Produkte müssen vollständig und unbeschädigt mit Karton, Verpackung und ggf. Standardzubehör geliefert werden.
d) Der VERKÄUFER ist verpflichtet, den Preis des Produkts und die Dokumente, die den KÄUFER schuld machen, innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Widerrufserklärung zurückzuerstatten und die Ware innerhalb von 20 Tagen zurückzunehmen.
e) Wenn sich der Wert der Ware verringert oder die Rücksendung aus einem Grund unmöglich wird, der auf einem Verschulden des KÄUFERS beruht, ist der KÄUFER verpflichtet, dem VERKÄUFER im Verhältnis zum Verschulden einen Schaden zu ersetzen. Der KÄUFER ist jedoch nicht verantwortlich für etwaige Veränderungen oder Verschlechterungen, die durch die Nutzung der Waren oder Produkte innerhalb der Widerrufsfrist entstehen.
f) Im Falle der Ausübung des Widerrufsrechts entfällt bei Unterschreitung des vom VERKÄUFER festgelegten Aktionslimitbetrags der im Rahmen der Aktion genutzte Rabattbetrag.
11. PRODUKTE, FÜR DIE DAS WIDERRUFSRECHT NICHT AUSGEÜBT WERDEN KANN

Unterwäsche, Badeanzüge und Bikinihosen, Make-up-Materialien, Einwegprodukte, Produkte, die auf Wunsch des KÄUFERS oder eindeutig persönlicher Bedürfnisse hergestellt wurden und nicht zurückgesendet werden können, Produkte, die schnell verderben oder ablaufen können, Gesundheit und Hygiene Produkte, die nicht zur Rückgabe geeignet sind, Produkte, die nicht zurückgegeben werden können, wenn ihre Verpackung nach der Lieferung geöffnet wird, Zeitschriften wie Zeitungen und Zeitschriften, Dienstleistungen, die sofort in elektronischer Umgebung erbracht werden, mit Ausnahme derjenigen, die im Rahmen des Abonnementvertrags bereitgestellt werden oder sofort an den Verbraucher gelieferte immaterielle Waren, Audio- oder Videoaufzeichnungen, Bücher, digitale Inhalte, Softwareprogramme, Datenaufzeichnungs- und Datenspeichergeräte sowie Computerverbrauchsmaterialien können nicht zurückgegeben werden, wenn die Verpackung vom KÄUFER geöffnet wurde. Darüber hinaus kann das Widerrufsrecht nicht bei Verträgen über Dienstleistungen ausgeübt werden, deren Ausführung mit der Zustimmung des Verbrauchers vor Ablauf des Widerrufsrechts beginnt.
Kosmetik- und Körperpflegeprodukte, Unterwäscheprodukte, Badeanzüge, Bikinis, Bücher, kopierbare Software und Programme, DVDs, VCDs, CDs und Kassetten sowie Schreibwarenverbrauchsmaterialien (Toner, Patronen, Farbbänder usw.) sind ungeöffnet, ungetestet, intakt und unbenutzt. Sie können unter der Voraussetzung zurückgegeben werden, dass dies der Fall ist.
12. VERZUG UND RECHTLICHE FOLGEN

Der KÄUFER akzeptiert, erklärt und verpflichtet sich, dass er im Falle eines Zahlungsverzuges bei Kreditkartenzahlungen Zinsen im Rahmen der Kreditkartenvereinbarung zwischen dem Karteninhaber und der Bank zahlen wird und gegenüber der Bank dafür verantwortlich ist. In diesem Fall kann die zuständige Bank rechtliche Schritte einleiten; kann vom KÄUFER die eventuell entstehenden Auslagen und Anwaltskosten verlangen und akzeptiert, erklärt und verpflichtet sich in jedem Fall im Falle eines Verzugs aufgrund der Schulden des KÄUFERS die dem VERKÄUFER aufgrund der verspäteten Leistung entstandenen Schäden und Verluste der Schulden des KÄUFERS.
13. ZUSTÄNDIGES GERICHT

Bei Streitigkeiten aus diesem Vertrag werden Verbraucherangelegenheiten an die Schlichtungsstelle oder das Verbrauchergericht an dem Ort verwiesen, an dem der KÄUFER ansässig ist oder an dem das Verbrauchergeschäft getätigt wird. Beschwerden und Einwände werden innerhalb der unten angegebenen Geldgrenzen geltend gemacht. Nachfolgend finden Sie Informationen zu den Geldgrenzen:
Gültig ab 28.05.2014:
a) Gemäß Artikel 68 des Verbraucherschutzgesetzes Nr. 6502 an Bezirksverbraucherschlichtungsausschüsse bei Streitigkeiten mit einem Wert unter 2.000,00 (zweitausend) TL,
b) An Verbraucherschlichtungsausschüsse der Provinzen bei Streitigkeiten mit einem Streitwert unter 3.000,00 (dreitausend) TL,
c) In Provinzen mit Metropolstatus werden bei Streitigkeiten zwischen 2.000,00 (zweitausend) TL und 3.000,00 (dreitausend) TL Anträge an die Verbraucherschlichtungsausschüsse der Provinzen gestellt.
Der Vertrag wurde zu gewerblichen Zwecken geschlossen.
14. DURCHSETZUNG

Wenn der KÄUFER die auf der Website aufgegebene Bestellung bezahlt, wird davon ausgegangen, dass er alle Bedingungen dieses Vertrags akzeptiert hat. Der VERKÄUFER ist verpflichtet, Software-Vorkehrungen zu treffen, um zu bestätigen, dass dieser Vertrag vom KÄUFER gelesen und akzeptiert wurde, bevor die Bestellung aufgegeben wird.
VERKÄUFER: NİŞANTAŞI COSMETICS
DATUM: 09.04.2021 11:35